Hannover 96 hat bei der Kaderplanung zwei ausgemusterte Bundesliga-Profis auf dem Zettel. Laut ‚kicker‘ kursieren Gerüchte, dass der Aufsteiger ein Auge auf Alexander Baumjohann werfen könnte, der bei Hertha BSC keinen neuen Vertrag bekommt.

Neben Antonio Colak (TSG Hoffenheim) könnte zudem Franco Di Santo ein Kandidat für den gesuchten Neuner werden. 96-Sportdirektor Horst Heldt schränkt jedoch ein: „Transfers mit einer solchen Vorgeschichte sind immer mit Schwierigkeiten verbunden.“ Di Santo kennt Heldt genau wie Baumjohann aus gemeinsamen Zeiten auf Schalke. Den Argentinier würde S04 gerne abgeben.