Martin Hinteregger fühlt sich bei Eintracht Frankfurt offenbar pudelwohl. Wie der ‚kicker‘ berichtet, würde der Innenverteidiger für einen Verbleib bei den Hessen auch höher dotierte Angebote aus der Premier League ausschlagen. Aktuell ist der Österreicher vom FC Augsburg bis zum Ende der laufenden Saison an den Pokalsieger ausgeliehen, eine Rückkehr zu seinem Stammverein scheint allerdings ausgeschlossen.

Auch die Eintracht würde Hinteregger gerne in den eigenen Reihen halten. Durch starke Leistungen im Dress der Adler hat dieser indes Begehrlichkeiten bei anderen Klubs geweckt. So sollen auch Vereine aus England den Linksfuß auf dem Zettel haben. Wurde sein Marktwert im Winter auf etwa zehn bis zwölf Millionen Euro taxiert, könnte sich dieser innerhalb weniger Wochen nun deutlich erhöht haben – zuviel für einen Verbleib bei der Eintracht? Das Heft des Handelns hat letztendlich der FC Augsburg in der Hand.