Aaron Ramsey ist schon da, Adrien Rabiot im Anflug. Bei Juventus Turin könnte es im Mittelfeld in der kommenden Saison eng werden. Deshalb und auch wegen der hohen Verletzungsanfälligkeit ist Juve dem ‚Corriere di Torino‘ zufolge gewillt, Sami Khedira zu verkaufen. Offenbar sind die Bianconeri trotz Jahresgehalt in Höhe von sechs Millionen Euro pro Jahr zuversichtlich, einen Markt für den gebürtigen Stuttgarter zu finden.

Khedira kam aufgrund von Verletzungen in der abgelaufenen Saison nur zu zehn Serie A-Einsätzen. Neben dem 32-Jährigen sollen auch Mario Mandzukic und Blaise Matuidi auf der Verkaufsliste des italienischen Rekordmeisters stehen. Beide spielen dem Vernehmen nach in den Überlegungen von Neu-Trainer Maurizio Sarri keine Rolle.