Der Wechsel von Sportdirektor Monchi zur AS Rom ist praktisch in trockenen Tüchern. „Es ist zwar noch nicht fix, aber es ist die wahrscheinlichste Option. Wenn alles seinen Gang geht, werde ich in Rom anheuern. Aber ich nehme meine Arbeit erst auf, wenn alles unterschrieben ist. Marcelo kam einst mit dem Flieger nach Sevilla, landete am Ende aber in Madrid“, so der 48-Jährige laut italienischen Medien.

Monchi besitzt beim FC Sevilla noch einen Vertrag bis 2020. Es wird aber angenommen, dass die Andalusier einem Transfer bei Zahlung einer Ablöse von fünf Millionen Euro zustimmen würden. Gerüchte zufolge will der Manager auch seinen langjährigen Weggefährten Unai Emery nach Italien locken.