Unai Emery steht bei Paris St. Germain offenbar schon nach einer Spielzeit wieder vor dem Abschied. Wie die italienischen Zeitungen ‚Corriere dello Sport‘ und ‚Gazzetta dello Sport‘ übereinstimmend berichten, zieht es den Spanier zur AS Rom, wo im Sommer wohl auch sein langjähriger Weggefährte Monchi als Sportdirektor übernimmt. Emery sei sich mit den Giallorossi sogar schon über einen Dreijahresvertrag einig.

Inwieweit ein Wechsel von Emery bevorsteht, lässt sich schwer beurteilen. Klar ist: Der 45-Jährige hat nach dem desaströsen 1:6 beim FC Barcelona in der Champions League einen schweren Stand in Paris. Und dass gleich zwei italienische Sportzeitungen über eine Verbindung zur AS Rom berichten, spricht für den Wahrheitsgehalt der Meldung. Die Trainerdiwskussion bei PSG ist also in vollem Gange.