Thiago Motta hat einen großen Traum: Zukünftig die Profi-Mannschaft von Paris St. Germain zu trainieren. „99 Prozent der aktuellen Trainer würden gerne Paris St. Germain trainieren wollen. Warum? Weil es ein großartiger Klub ist. Der aktuelle Trainer Thomas Tuchel macht die 100 Prozent voll. Wenn Tuchel den Verein verlässt, bin ich natürlich einer der Trainer, die PSG trainieren wollen. Ich werde alles dafür geben, um meinen Traum zu verwirklichen“, wird der ehemalige Mittelfeldspieler von ‚RMC‘ zitiert. Im vergangenen Sommer hatte er seine Profilaufbahn beendet.

Seit Saisonbeginn trainiert Motta die U19-Mannschaft von Paris. Der Italiener ist zudem für das Team in der UEFA Youth League verantwortlich. Zuvor hatte der mittlerweile 36-Jährige seit Januar 2012 sechseinhalb Jahre für den Hauptstadtklub auf dem Platz gestanden.