Manchester City bietet Yaya Touré einen neuen Vertrag an. Wie der ‚Daily Star‘ berichtet, müsste der Ivorer allerdings enorme Gehaltseinbußen in Kauf nehmen, wenn er weiterhin im Etihad auflaufen möchte. Dem Bericht zufolge soll Touré ein neues Arbeitspapier vorgelegt werden, welches dem 33-Jährigen 118.000 Euro die Woche einbringt.

Zum Vergleich: Aktuell verdient der Mittelfeldspieler 270.000 Euro in der Woche. In der Vergangenheit wurde Touré mit einem Wechsel nach China in Verbindung gebracht. Gleichwohl erklärte Berater Dimitri Seluk, dass sein Schützling nicht in die chinesische Super League oder die amerikanische Major League Soccer wechseln werde. Der Vertrag des 33-Jährigen endet mit Ablauf der aktuellen Saison.