Die Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg feilen eifrig an der Kaderplanung für die Mission Aufstieg in der kommenden Saison. Wie die ‚Bild‘ berichtet, müssen gleich zwölf Akteure um ihre Zukunft bei den Franken bangen. „Das Potenzial ist ordentlich bis gut, aber es ist eben nicht sehr gut“, deutet Trainer René Weiler an, dass es im Sommer einige Akteure aus dem aktuellen Kader treffen könnte.

Die drei Youngster Özgür Özdemir, Markus Mendler und Mike Ott wurden bereits in der Winterpause in die Reserve degradiert, weshalb sie erste Kandidaten für einen Abschied im Sommer sind. Auch der Kontrakt von Klub-Ikone Javier Pinola läuft aus und verlängert sich nur im Aufstiegsfall. Des Weiteren ist die Zukunft von Dave Bulthuis, Robert Koch, Willi Evseev und Timo Gebhart ungeklärt. Der Leih-Vertrag von Peniel Mlapa (Borussia Mönchengladbach) läuft Ende Juni ab. Zudem soll einer der drei Torhüter Patrick Rakovsky, Raphael Schäfer und Samuel Radlinger die ‚Glubberer‘ am Saisonende ebenfalls verlassen.