Zuletzt wurde stark davon ausgegangen, dass einem Wechsel von Verteidiger Matthijs de Ligt zum FC Barcelona nichts mehr im Wege steht und die Konkurrenz leer ausgeht. ‚De Telegraaf‘ zufolge könnte nun doch noch kurz vor der Ziellinie Paris St. Germain den Katalanen beim Poker um den Ajax Amsterdam-Verteidiger in die Suppe spucken.

Laut der niederländischen Zeitung sind de Ligts Freundin und seine Schwiegermutter zur Zeit in Paris, um sich nach einer Wohnung in der französischen Hauptstadt umzusehen. Des weiteren sollen die beiden den Innenverteidiger offenbar bei Gesprächen mit PSG-Klubverantwortlichen vertreten, da sich dieser momentan bei der niederländischen Nationalmannschaft aufhält. Auch sein Berater Mino Raiola wurde kürzlich in Paris gesichtet.