Wenn in der Bundesliga dieser Tage mal wieder ein neuer Trainer gesucht wird, fällt zumeist auch der Name von RB Salzburgs Coach Marco Rose. Im Gespräch mit ‚Sky Austria‘ bestätigt dieser nun das Interesse mehrerer Klubs und deutet einen Wechsel an: „Ich glaube, dass man das nicht so oft in seiner Karriere hat, dass man viele Anfragen hat und dann auch viele Möglichkeiten. Ich weiß, was ich dem Verein zu verdanken habe. Und trotzdem geht es dann irgendwann um meine persönliche Situation. Um Ziele. Um neue Herausforderungen. Und dass ich irgendwann eine Entscheidung treffen werde.“

Der gebürtige Leipziger trainiert Salzburgs Profiteam seit 2017. Zuvor stand er bei der U19 des Klubs an der Seitenlinie. In Deutschland war er für Mainz 05 als Co-Trainer und für Lok Leipzig tätig. Mit der TSG Hoffenheim, dem VfL Wolfsburg und Schalke 04 sind aktuell gleich drei Bundesligisten an Rose interessiert. RB Salzburg steht nach 22 Ligaspielen an der Spitze der österreichischen Bundesliga und spielt nach dem in dieser Saison in Kraft getretenen neuen Modus nun mit den ersten Sechs der Tabelle um die Meisterschaft.