RB Leipzig würde Dominik Kaiser und Marvin Compper in Zukunft keine Steine in den Weg legen, sollte das Duo eine neue Herausforderung suchen wollen. „Es ist doch klar, dass man sich mit den Leuten, die mit ihrer Rolle nicht zufrieden sind, zusammensetzt und versucht, Lösungen zu finden und auszuloten, welche Alternativen es für die Jungs gibt“, kündigt Trainer Ralph Hasenhüttl gegenüber der ‚dpa‘ Gespräche mit den beiden Reservisten an.

Der 32-jährige Compper kam in dieser Saison nur zu einem 45-Minuten-Einsatz in der Liga. Seit 2014 steht der Innenverteidiger in Diensten der Sachsen. Ex-Kapitän Kaiser, seit 2012 im Verein, durfte dreimal über insgesamt 15 Minuten ran. „Ich bin froh über jeden, den ich dabei habe. Für mich sind alle wichtig. Ich weiß aber auch, dass es nicht befriedigend ist, wenn ich nicht auf die Spielzeit komme, die ich mir wünsche“, äußert sich Hasenhüttl.