Emiliano Insúa würde gerne auch in Zukunft für den VfB Stuttgart auflaufen. Der im Sommer ablösefreie Linksverteidiger hat seine Heimat am Neckar gefunden und möchte sein Arbeitspapier ausweiten. „Ich würde gerne bleiben. Meine Familie und ich fühlen uns sehr wohl“, so Insúa gegenüber der ‚Bild‘. Dafür fordert er allerdings eine Gehaltserhöhung plus Bonuszahlungen.

Es bleibt abzuwarten, ob VfB-Sportdirektor Michael Reschke diese Zugeständnisse machen wird. Aber auch wenn es nicht zu einer Vertragsverlängerung kommen sollte, muss sich Insúa keine Sorgen machen. Dem Vernehmen nach interessieren sich Vereine aus Spanien und Portugal für seine Dienste. Auf der linken Abwehrseite des VfB spielt der Argentinier als Stammkraft eine grundsolide Saison.