Der SV Werder Bremen verzichtet auf die Verpflichtung von Rechtsverteidiger Marco Motta. „Motta wird nicht zu uns kommen“, bestätigt Sportdirektor Thomas Eichin dem ‚Weser-Kurier‘. Die Entscheidung gegen den 27-Jährigen von Juventus Turin fiel in Abstimmung mit Trainer Robin Dutt.

Ich bin eher für den Sommer unterwegs, es kann sich aber auch noch etwas für den Winter ergeben. Aber dann muss alles passen“, hatte Eichin schon vor seinem Treffen mit Juve-Verantwortlichen in der vergangenen Woche angekündigt. Gesprächsinhalt waren Domenico Berardi und Luca Marrone, die zurzeit für den italienischen Erstligisten US Sassuolo spielen.



Verwandte Themen:

- Kooperation mit Juve: Werder will Italiens größtes Stürmer-Talent - 20.01.2014