Heinz Müller, die in der Saison etatmäßige Nummer eins des FSV Mainz 05, kann sich ab sofort einen neuen Verein suchen. Nach Informationen des ‚kicker‘ plant Coach Thomas Tuchel nicht mehr mit dem 35-jährigen Keeper. Der 40-jährige Übungsleiter begründete diese Entscheidung mit Müllers Verletzungsanfälligkeit, dessen Alter sowie der Entwicklung der beiden jungen Torhüter Loris Karius und Christian Mathenia.

Zudem galt Müller sportlich schon zuvor nicht als unumstritten. Zuletzt hieß es, dass die Mainzer die Fühler bereits nach einem Nachfolger ausgestreckt hätten. Demnach soll Roman Bürki vom Grasshopper Club Zürich auf der Wunschliste der 05er stehen. Der Vertrag des 23-jährigen Schweizers läuft zwar noch bis 2016, allerdings besitzt er eine Ausstiegsklausel für das Ausland. Auch Christian Wetklo darf sich einen neuen Verein suchen.



Verwandte Themen:

- Wintertransfermarkt: Das plant der FSV Mainz 05 (3/18) - 16.12.2013