Der VfB Stuttgart muss sich damit abfinden, dass Wunschspieler Davide Astori nicht zu haben ist. Wie Transfermarkt-Experte Gianluca Di Marzio meldet, ist sich der Innenverteidiger von Cagliari Calcio mit dem AC Florenz über einen Wechsel einig. Zudem berichten italienische Medien, dass sich auch Juventus Turin in den Poker eingeschaltet hat. Der VfB geht also leer aus.

Zuvor mussten die Schwaben bereits eine Absage von Héctor Moreno (Espanyol Barcelona) schlucken. Der Mexikaner will entweder seinen Vertrag verlängern oder bei der PSV Eindhoven anheuern. Sportvorstand Robin Dutt ist seit Wochen auf der Suche nach einem gestandenen zentralen Abwehrspieler – bislang erfolglos.