Werder Bremen muss sich bei Wunschspieler Nabil Bentaleb offenbar mit zahlungskräftiger Konkurrenz auseinandersetzen. Laut ‚Bild‘ sind „zwei finanzstärkere Klubs aus dem Ausland“ an einem Kauf von Bentaleb interessiert. Schalke fordert zwölf Millionen Euro.

Werder kann das nicht stemmen und will den Offensivspieler vorerst nur inklusive Kaufoption ausleihen. Auch in puncto Gehalt müsste der Algerier bei einem Wechsel an die Weser Abstriche machen, sofern S04 sich nicht beteiligt. In Gelsenkirchen kassiert Bentaleb fünf Millionen Euro jährlich.