Der VfB Stuttgart könnte kurz vor dem Ende der Transferperiode noch einmal zuschlagen. „Ich bin täglich mit Thomas (Hitzlsperger, Sportvorstand, Anm. d. Red.) und Sven (Mislintat, Sportdirektor, Anm. d. Red.) im Austausch“, lässt Trainer Pellegrino Matarazzo gegenüber Pressevertretern durchblicken, „wir beobachten den Transfermarkt. Wenn etwas passt, kann es sein, dass wir zuschlagen.

Grundsätzlich sei er aber „auch so mit dem Kader zufrieden“, schiebt der VfB-Coach hinterher. Möglicherweise bessern die Schwaben noch im Sturm nach. Nach FT-Informationen ist vor einigen Tagen ein Angebot des VfB über fünf Millionen Euro beim VfL Bochum für Silvère Ganvoula eingegangen. Dieses wurde zwar abgelehnt, doch es wird wohl nicht der letzte Stuttgarter Vorstoß auf dem Stürmermarkt gewesen sein.