Dem früheren Raubein Gennaro Gattuso winkt der Posten als kasachischer Nationaltrainer. Laut ‚Gazzetta dello Sport‘ streben die Kasachen einen Wechsel auf dem Trainerstuhl an. „Betrachtet man seinen Charakter und seine Geschichte, entspricht Gattuso genau unserem Ziel. Er ist ein Mann, der Herausforderungen liebt, ein Kämpfer. Wir brauchen einen Trainer, der ein Anführer sein möchte“, zitiert die Zeitung eine nicht näher genannte Quelle des kasachischen Verbandes.

Mit dem derzeitigen Coach Talgat Baysufinov ist man offenbar unzufrieden: „In unserem Land ist das Niveau des Nationalteams nicht sehr hoch oder besser gesagt nicht so hoch wie wir es gerne hätten. Auf Klub-Ebene entwickeln wir uns.“ Der frühere AC Mailand-Profi Gattuso steht momentan an der Seitenlinie des italienischen Drittligisten AC Pisa. Zuvor coachte er bereits den FC Sion, US Palermo und OFI Kreta.