Steven Zuber hat sich beim VfB Stuttgart gut eingelebt. Für die Leihgabe von der TSG Hoffenheim ist es denkbar, über den Sommer hinaus in Cannstatt zu bleiben. „Ich fühle mich wohl in Stuttgart und bin dankbar für die Chance, die ich hier bekommen habe. Was im Sommer ist, kann aber noch niemand sagen. Grundsätzlich kann ich mir aber eine Zukunft beim VfB vorstellen“, so der 27-jährige Schweizer im Gespräch mit den ‚Stuttgarter Nachrichten‘.

Am morgigen Samstag trifft Zuber mit dem VfB auf seinen Stammverein aus Sinsheim. Rücksicht auf seine alten Kameraden will der Offensivspieler aber nicht nehmen, wie er ankündigt: „Ich habe großen Respekt vor der TSG 1899 Hoffenheim, aber falls ich ein Tor schieße, werde ich das Tor bejubeln, weil in unserer Situation jedes Tor sehr wichtig ist.“