Giovani Lo Celso lässt die spanische La Liga nach nur einem Jahr wieder hinter sich. Der 23-jährige Spielmacher unterschreibt bei Tottenham Hotspur einen Leihvertrag bis Saisonende. An Betis Sevilla fließt dem Vernehmen nach zunächst eine Gebühr von 16 Millionen Euro. Für den Anschluss wurde eine Kaufoption in geschätzter Höhe von 57 Millionen Euro vereinbart.

60 Millionen Euro investierten die Spurs bereits in Tanguy Ndombélé (Olympique Lyon). Zudem holte Tottenham in diesem Sommer Jack Clarke (elf Millionen/Leeds United) an Bord, der 18-jährige Außenstürmer wird aber zunächst für ein Jahr zurückverliehen. Geplant ist zudem noch der Transfer von Ryan Sessegnon vom FC Fulham.

Lo Celso war vor einem Jahr von Paris St. Germain nach Sevilla verliehen worden, kürzlich aktivierte Betis dann die Kaufoption (22 Millionen). Bei den Andalusiern überzeugte der Argentinier in 45 Einsätzen mit 16 Toren und sechs Assists.