Robin van Persies Kontrakt beim FC Arsenal endet im kommenden Sommer. Doch obwohl der niederländische Topstar in sein letztes Vertragsjahr geht, fordert Arsène Wenger umgerechnet rund 32 Millionen Euro Ablöse. Davor schreckte bislang selbst das mit Öl-Millionen gespeiste Manchester City zurück.

Ganz vorne im Rennen um van Persie ist englischen Medien zufolge plötzlich Manchester United. Bislang hatte sich der Lokalrivale aus dem Poker ferngehalten. Doch nun habe Sir Alex Ferguson Freunden verraten, dass er an die Verpflichtung des abschlussstarken Angreifers glaube, so der ‚Daily Mirror‘.

Ob ein weiterer Angreifer im Kader der ‚Red Devils‘ Sinn machen würde, ist allerdings zweifelhaft. Ferguson, der zumeist mit einer Sturmspitze agiert, kann auf Wayne Rooney, Javier Hernández und Danny Welbeck zurückgreifen. Dimitar Berbatov hingegen steht vor dem Abschied aus Manchester.

Van Persie hatte kürzlich mitgeteilt, dass er seinen im kommenden Jahr auslaufenden Vertrag bei Arsenal nicht verlängern wird. Ein Wechsel des Niederländers in diesem Sommer gilt als sicher. Auch Juventus Turin hat seit Wochen seine Fühler ausgestreckt.