Für die aktuelle Saison ist Mateo Kovacic von Real Madrid zum FC Chelsea ausgeliehen. Nach Informationen der ‚as‘ ist eine Rückkehr zu den Königlichen aber schon weit vor Ablauf der Leihe ausgeschlossen. Grund ist das Verhalten des Vize-Weltmeisters im vergangenen Sommer, als er unter keinen Umständen bei Real bleiben wollte.

Die Madrilenen suchen also einen Abnehmer für Kovacic. Favorit auf den Zuschlag ist Chelsea, das in Person von Trainer Maurizio Sarri schon mehrfach mitteilte, den 24-Jährigen gerne über den Sommer hinaus beschäftigen zu wollen. Real würde mit Hilfe von Kovacic gerne den Preis für Eden Hazard drücken. Der Belgier ist sich mit dem amtierenden Champions League-Sieger angeblich schon einig.

Doch die Blues sind nicht der einzige Interessent. Auch Tottenham Hotspur schielt auf die Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers. Die Spurs dürften aber nur dann ein Wörtchen mitreden können, wenn sich Chelsea und Real in Sachen Ablöse nicht einigen können. Oder wenn die Londoner tatsächlich eine Transfersperre aufgebrummt bekommen. In Sachen Ablöse hat Real klare Vorstellungen. Kovacic soll deutlich mehr einspielen als er 2015 gekostet hat. Damals überwies man 31 Millionen Euro an Inter Mailand.