Der AC Mailand unternimmt offenbar konkrete Schritte, um Florian Neuhaus ins San Siro zu locken. Die ‚Gazzetta dello Sport‘ berichtet von einem ersten Treffen zwischen Milan-Verantwortlichen und Neuhaus-Berater Christian Nerlinger.

Im September wollen die Parteien demnach ein weiteres Mal zusammenkommen. Ziel der Rossoneri sei ein Transfer im Sommer 2020. Dann wäre der zentrale Mittefeldspieler günstiger zu haben, sein Vertrag bei Borussia Mönchengladbach läuft nur noch bis 2021.

Am Niederrhein würde man gerne mit Neuhaus verlängern – den 22-Jährigen soll der AC Mailand aber durchaus reizen. Konkurrenz könnten die Italiener laut ‚Gazzetta dello Sport‘ noch vom FC Bayern bekommen, Milan will deshalb möglichst schnell Nägel mit Köpfen machen. Die ersten Schritte wurden eingeleitet.