Der teuerste Transfer, den Juventus Turin jemals getätigt hat, trägt den Namen Cristiano Ronaldo. 117 Millionen Euro legte die Alte Dame für den portugiesischen Superstar auf den Tresen. Im Piemont ist man in diesem Sommer aber bereit, diesen Rekord zu brechen. Für Paul Pogba.

Laut der englischen ‚Times‘ bereitet Juventus ein Angebot für den französischen Mittelfeldspieler vor. Umgerechnet rund 134 Millionen Euro sollen Manchester United dazu bewegen, Pogba die Freigabe zu erteilen.

Bislang stellen die Red Devils in der Personalie Pogba aber auf Durchzug. Dem Bericht zufolge dürfte daran auch die Aussicht auf 134 Millionen nichts ändern. Womöglich hofft man Manchester, dass Real Madrid die Offerte noch überbietet.

Berater Mino Raiola machte kürzlich erneut klar, dass sein Klient United unbedingt verlassen möchte: „Jeder im Klub, vom Trainer bis zum Besitzer, ist über Pauls Wunsch informiert. Jedem ist sein Wechselwunsch bekannt.“ Ob sich der Wunsch erfüllt, bleibt aber weiterhin ungewiss.