Spurs im Verletzungspech: Kommt Verstärkung von der Ligakonkurrenz?

von Julian Jasch - Quelle: Daily Mail
1 min.
Marc Guéhi @Maxppp

Tottenham Hotspur ist verletzungsbedingt von einem personellen Engpass in der Innenverteidigung geplagt. Folglich sondieren die Verantwortlichen den Markt nach potenzielle Neuzugängen und würden sich am liebsten auf der heimischen Insel bedienen.

Im Sommer erst investierte Tottenham Hotspur 250 Millionen Euro für Neuzugänge. Einer davon war Innenverteidiger Micky van de Ven, der für 40 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg losgeeist wurde. Der 22-jährige Niederländer entpuppte sich als Sofortverstärkung, verpasste in den ersten zehn Liga-Partien keine einzige Spielminute und belegte mit den Spurs trotz des Abgangs von Tormaschine Harry Kane (30) Tabellenplatz eins.

Unter der Anzeige geht's weiter

Drei Wochen später sieht die Welt anders aus: Tottenham ist mittlerweile auf Platz vier abgerutscht, verlor zwei Spiele in Folge. Ursächlich sind unter anderem die Verletzungen der zuvor so überragend aufspielenden van de Ven und Spielmacher James Madison (27), der ebenfalls erst dieses Jahr zum Premier League-Vertreter wechselte. Beide werden mindestens für dieses Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen.

Lese-Tipp Höjbjerg vor Marseille-Transfer

Baustelle in der Abwehr-Zentrale

Um dem Negativtrend entgegenzuwirken, soll der Kader im Winter verstärkt werden. Wie die ‚Daily Mail‘ berichtet, haben die Klub-Bosse die Innenverteidigung als Problemzone ausfindig gemacht, besonders zwei Kandidaten aus der heimischen Liga befinden sich im Fokus der Londoner: Marc Guéhi (23) von Crystal Palace und Jarrad Branthwaite (21) vom FC Everton.

Unter der Anzeige geht's weiter

Während sich Guéhi, in der laufenden Spielzeit zum Stammspieler der englischen Nationalspieler avanciert, mit seinen starken Leistungen auch auf den Zettel der englischen Schwergewichte spielte, etablierte sich Branthwaite bei den Toffees als feste Größe in der Abwehr-Zentrale.

Zudem beschränkt sich die Fahndung der Spurs offenbar nicht auf die eigenen Landesgrenzen. Laut ‚Daily Mail‘ sind neben dem deutschen Nationalspieler Malick Thiaw (22/AC Mailand) auch Morato (22/Benfica Lissabon) sowie Gonçalo Inácio (22/Sporting Lissabon) Thema beim Premier League-Vertreter. Letztgenannter wird auch bei Real Madrid heiß gehandelt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter