Gespräche aufgenommen: PSV an Sörloth dran

Die Beziehung zwischen Alexander Sörloth und RB Leipzig entpuppte sich als Missverständnis. Der Stürmer soll und will gehen. Eine weitere Option tut sich in den Niederlanden auf.

Alexander Sörloth (l). im Laufduell mit Mats Hummels
Alexander Sörloth (l). im Laufduell mit Mats Hummels ©Maxppp

Die PSV Eindhoven steigt ins Rennen um Alexander Sörloth ein. Wie FT erfuhr, wurden bereits Gespräche über eine Leihe samt Kaufoption aufgenommen. RB Leipzig will den Mittelstürmer, der vor einem Jahr für 20 Millionen Euro von Trabzonspor kam, gerne loswerden. Zuletzt stand er nicht mehr im Spieltagskader.

Unter der Anzeige geht's weiter

In der vergangenen Saison erzielte der 25-jährige Norweger gerade einmal sechs Tore in 37 Spielen. Mittlerweile hat RB in André Silva (25) einen wohl übermächtigen Konkurrenten verpflichtet. Sörloths Vater sagte kürzlich: „Es ist zu 150 Prozent sicher, dass Alexander noch in diesem Monat wechseln wird.“

Neben der PSV sind auch türkische Spitzenklubs und Olympique Marseille am 1,94-Meter-Hünen interessiert. Wie FT bereits am Mittwoch berichtet, laufen auch mit den Franzosen bereits Gespräche. Man darf gespannt sein, für welchen Schritt sich Sörloth letztlich entscheiden wird.

Weitere Infos

Kommentare