Schalke: Wird Matondo verliehen?

Rabbi Matondo spielt beim FC Schalke kaum eine Rolle. Im Winter könnte der Offensivmann verliehen werden. Interesse gibt es in England.

Rabbi Matondo kam von ManCity zu Schalke
Rabbi Matondo kam von ManCity zu Schalke ©Maxppp

Kehrt Rabbi Matondo nach England zurück? ‚WalesOnline‘ aus der Heimat des walisischen Flügelstürmers berichtet von regem Interesse aus Premier League und Championship für eine Ausleihe im anstehenden Winter-Transferfenster.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Erstligisten Brighton & Hove Albion und Crystal Palace sowie die Zweitligisten AFC Bournemouth und FC Watford sollen ein Auge auf Matondo geworfen haben. Zudem sei auch Serie A-Klub Atalanta Bergamo weiterhin interessiert, wegen Brexit-Auswirkungen auf Nicht-EU-Spieler aber nur Außenseiter.

Matondo, der noch bis 2023 beim FC Schalke unter Vertrag steht, war vor knapp zwei Jahren für neun Millionen Euro von Manchester City nach Gelsenkirchen gewechselt. Dort konnte der heute 20-Jährige bislang aber keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. In der laufenden Saison stehen nur drei Einsätze (keine Torbeteiligung) auf Matondos Konto.

Weitere Infos

Kommentare