BVB: Watzke bekräftigt Sancho-Verbleib

Jadon Sancho wird in dieser Transferperiode Borussia Dortmund nicht mehr verlassen. In England scheint diese Faktenlage aber noch nicht angekommen zu sein. Neueste Aussagen von Hans-Joachim Watzke sollten nun endgültig mit jeglichen Gerüchten aufräumen.

Jadon Sancho kam 2017 von ManCity
Jadon Sancho kam 2017 von ManCity ©Maxppp

Es liegt in der Natur der Sache, dass, wenn man sich etwas so sehr wünscht, man gerne Fakten beiseite schiebt oder überall Hintertüren sucht. Die englische Yellow Press ist dafür ein Paradebeispiel. Manche Redaktionen ignorieren die Fakten, andere kreieren krude Alternativlösungen und wieder andere vermuten gar, Sanchos Aussagen über seinen Verbleib wären von Borussia Dortmund erzwungen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nur gut, dass Hans-Joachim Watzke nicht müde wird, den Stand der Dinge darzulegen. „Wir haben uns auf diese Sprachregelung geeinigt, die Sportdirektor Michael Zorc am Montag so erklärt hat. Gehen sie davon aus: Definitiv heißt für einen Westfalen definitiv. Jadon wird die Saison 2020/21 bei uns spielen, da gibt es keinen Interpretationsspielraum“, erklärt der BVB-Chef unmissverständlich gegenüber ‚RTL‘.

Über Wochen und Monate berichteten auch deutsche Medien, dass der 20-jährige Engländer nach drei Jahren bei Schwarz-Gelb zurück auf die Insel wechseln möchte. Die neuesten Aussagen des Offensivspielers zeugen nun aber von einem Meinungswechsel. Ob Sancho tatsächlich aufgrund der Kaderstärke seine Meinung geändert oder einfach die Entscheidung seines Arbeitgebers akzeptiert hat, ist nicht bekannt. Fakt ist aber: Er wird in der kommenden Saison für den BVB spielen.

Weitere Infos

Kommentare