Silva-Poker: PSG statt Barça?

Bernardo Silva erwägt nach fünf Jahren mit vier Meistertiteln einen Abschied von Manchester City. Um den Linksfuß könnte ein Zweikampf entbrennen.

Bernardo Silva bejubelt einen Treffer
Bernardo Silva bejubelt einen Treffer ©Maxppp

Der FC Barcelona arbeitet intensiv an einer Verpflichtung von Bernardo Silva (27), ist sich laut katalanischen Medien gar mit dem Spieler über Vertragsdetails einig. Das große Problem ist die Ablöse – 80 bis 85 Millionen Euro will Manchester City angeblich sehen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ohne einen vorherigen Verkauf – Frenkie de Jong, umworben von Manchester United und Chelsea, fiele in jene Größenordnung – ist der Silva-Deal nicht zu stemmen. Nutznießer könnte Paris St. Germain sein. Die Franzosen sind ebenfalls an Silva dran, entsprechende Informationen von ‚Le10Sport‘ kann die FT-Partnerseite Foot Mercato bestätigen.

Und der offensive Mittelfeldspieler kann sich eine Rückkehr in die Ligue 1 durchaus vorstellen. 2017 war der Portugiese für 50 Millionen Euro von der AS Monaco nach Manchester gewechselt. Silvas Vertrag bei City läuft noch bis 2025.

Weitere Infos

Kommentare