FCK-Keeper Sippel: Eintracht oder HSV?

Tobias Sippel hat im kommenden Sommer die Qual der Wahl. Nachdem der 1. FC Kaiserslautern den auslaufenden Vertrag mit dem Eigengewächs nicht verlängerte, bekunden laut ‚Sport Bild‘ Eintracht Frankfurt und der Hamburger SV Interesse an dem 26-Jährigen, der beim FCK dem von Stefan Kuntz geplanten Generationswechsel zum Opfer fällt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Irgendwann trifft es jeden. Aber Generationswechsel hin oder her, mit 26 Jahren zähle ich immer noch zu den jüngeren Torhütern“, sagte Sippel vergangene Woche. Seit 1998 trägt der Schlussmann das Trikot der Pfälzer: „Der Verein steht Gesprächen mit anderen Vereinen nicht im Weg. Diese wird mein Berater demnächst führen. Im Sommer ist meine Frau auch mit der Uni fertig, da stehen uns alle Türen offen.“

Weitere Infos

Kommentare