Ter Stegen-Backup: Buffon ein Kandidat bei Barça

Gianluigi Buffon wird Juventus Turin den Rücken kehren und keinen weiteren Vertrag unterschreiben. Nun winkt ihm ein Karriereabschluss in Katalonien.

Gianluigi Buffon ist 176-facher Nationalspieler Italiens
Gianluigi Buffon ist 176-facher Nationalspieler Italiens ©Maxppp

„Ich habe beschlossen, Juventus zum Ende der Saison zu verlassen“, verkündete Italiens Torhüterlegende Gianluigi Buffon am heutigen Dienstag. Eine weitere Spielzeit bei der Alten Dame wird es für den 43-Jährigen nicht geben – Buffons Karriereende könnte aber noch immer eine Weile auf sich warten lassen.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Eine andere Lebenserfahrung“ könne er sich durchaus vorstellen, verriet der Torwart-Oldie im selben Atemzug. Fündig werden könnte Buffon bei einem der ganz Großen des europäischen Fußballs. Nach FT-Informationen zeigt der FC Barcelona Interesse an einer Zusammenarbeit.

Buffon für Neto

Barça-Präsident Joan Laporta und sein Stab haben bereits Kontakt zur Keeper-Ikone aufgenommen. Buffon würde, so der Plan, die Vertretung von Barcelonas Nummer eins Marc-André ter Stegen (29) übernehmen. Die bisherige Nummer zwei Neto (31, Vertrag bis 2023) ließe sich dann verkaufen.

Dass Buffon angesichts seine Alters in Katalonien keinen langfristigen Vertrag unterschreiben würde, liegt auf der Hand. Die Blaugrana halten große Stücke auf ihre Nachwuchskeeper Iñaki Peña (22) und Arnau Tenas (19). Sie könnten vom großen italienischen Schlussmann lernen und nach dessen Karriereende hinter Ter Stegen aufrücken.

Weitere Infos

Kommentare