Deutschland-Trio buhlt um van Ewijk

Bei ADO Den Haag erlebt Milan van Ewijk in dieser Saison seinen Durchbruch als Profi. Seine Karriere könnte der 20-Jährige ab dem Sommer womöglich in Deutschland fortsetzen. Drei Klubs haben den jungen Rechtsverteidiger auf dem Zettel.

Milan van Ewijk (l.) im Duell mit Feyenoords Joao Teixeira
Milan van Ewijk (l.) im Duell mit Feyenoords Joao Teixeira ©Maxppp

Milan van Ewijk könnte die letzten Monate als Spieler von ADO Den Haag verbringen und im Anschluss an die Saison nach Deutschland wechseln. Laut dem niederländischen Fußballmagazin ‚Voetbal International‘ behalten der FC Schalke 04, der Hamburger SV und der SV Darmstadt 98 die Situation des 20-Jährigen hinsichtlich eines Sommertransfers im Auge.

Unter der Anzeige geht's weiter

Van Ewijks Vertrag in Den Haag läuft noch bis 2022. Derzeit arbeitet der Eredivisie-Klub an einer Verlängerung mit dem jungen Rechtsverteidiger, der sich in der aktuellen Spielzeit mit 25 Saisonspielen (ein Tor, zwei Vorlagen) als Stammspieler etablieren konnte.

„Haben gemeinsamen Fahrplan“

Sein Berater Style de Jong verspricht, dass sich sein Schützling trotz der Abschiedsgedanken auf den Abstiegskampf mit ADO konzentriere. Der Schwede ergänzt: „Er lässt sich nicht von all dem Interesse ablenken. Außerdem haben wir gemeinsam einen Fahrplan erstellt, um die besten Entscheidungen in seiner jungen, aber vielversprechenden Karriere zu treffen. Daran werden wir uns halten.“

Neben dem genannten Trio aus Deutschland bekunden auch Celtic Glasgow sowie die KAA Gent Interesse an van Ewijk. Dass der in Amsterdam geborene Rechtsfuß seinen kometenhaften Aufstieg fern von Den Haag fortsetzt, scheint ausgemachte Sache zu sein.

Weitere Infos

Kommentare