Real: Kroos ging von Ramos-Verbleib aus

Toni Kroos stoppt den Ball mit der Brust
Toni Kroos stoppt den Ball mit der Brust ©Maxppp

Toni Kroos ist überrascht, dass Sergio Ramos Real Madrid verlassen hat. Im Podcast ‚Einfach mal Luppen‘, den der 31-Jährige mit seinem Bruder Felix betreibt, sagt der Mittelfeldspieler: „Dass es manchmal hängt in den Verhandlungen, kennt man ja von überall. Aber ich bin fest davon ausgegangen, dass er bleibt und habe das ehrlich gesagt auch gehofft.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Dass er sehr viel von Ramos als Spieler und Leader hält, macht Kroos deutlich: „Das war nicht nur ein Top-Spieler, sondern auch der beste Kapitän, den ich erlebt habe, weil er einfach immer für die Mannschaft gekämpft hat – egal, ob es auf dem Platz war oder außerhalb.“ Wohin es Ramos zieht, kann der deutsche Nationalspieler hingegen nicht sagen: „Wo er hingeht, weiß ich nicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er da eine gute Entscheidung trifft. Es wurden ja immer ein paar Vereine genannt, aber ich weiß, was man teilweise von Spekulationen halten kann.“

Weitere Infos

Kommentare