Bericht: Haaland favorisiert Real

Noch vor Erling Haalands Comeback auf dem Rasen am morgigen Samstag gibt es mal wieder Gerüchte um die Zukunft des Stürmerstars. Der Norweger soll ein Wunschziel auserkoren haben.

Erling Haaland beim DFB-Pokal-Spiel gegen Wehen Wiesbaden
Erling Haaland beim DFB-Pokal-Spiel gegen Wehen Wiesbaden ©Maxppp

„Er mag Spanien sehr, vor allem sein Haus hier gefällt ihm“, sagte Mino Raiola erst am gestrigen Donnerstag bei ‚Cuatro‘ über seinen Klienten Erling Haaland. Der Star-Berater weiß natürlich, dass er mit so einer Aussage Öl ins Feuer gießt. Die Zukunft der Tormaschine von Borussia Dortmund ist heiß diskutiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Passend zu Raiolas Worten wartet ‚Goal.com‘ nun mit weiteren Neuigkeiten zu Haaland auf. Dem international operierenden Portal zufolge tendiert der 21-Jährige zu einem Wechsel zu Real Madrid, also in die spanische Hauptstadt. In seinem Umfeld habe Haaland schon mehrfach von seiner Präferenz berichtet.

Bevor es soweit kommt, stehen aber einige noch zu klärende Fragen im Raum. Beim BVB hat der Blondschopf noch einen Vertrag bis 2024. Über die Existenz einer Ausstiegsklausel gibt es widersprüchliche Berichte. Klar ist nur: Dortmund will Haaland unbedingt über das Saisonende hinaus halten.

Real fragte an

Dass das gelingt, ist fraglich, sind doch quasi alle europäischen Topklubs an Haaland dran und fast ausnahmslos in der Lage, ein höheres Gehalt und bessere Aussichten auf Titel zu bieten als der BVB. So auch Real, das im Sommer zusätzlich Kylian Mbappé (22) von Paris St. Germain holen will.

Dass auch die Königlichen Interesse an Haaland haben, ist bekannt. Schon im vergangenen Sommer fragten sie laut ‚Goal.com‘ in Dortmund wegen des Linkfußes an, bekamen aber eine Absage. Nun soll der Ball Berichten zufolge bei Haaland liegen. Bis eine Entscheidung fällt, dürfte aber noch einige Zeit ins Land ziehen.

Weitere Infos

Kommentare