Dembélé: Barça legt Schmerzgrenze fest

Ousmane Dembélé wechselte 2017 nach Barcelona
Ousmane Dembélé wechselte 2017 nach Barcelona ©Maxppp

Der FC Barcelona hat offenbar intern festgelegt, welchen Preis man im Fall eines Verkaufs von Ousmane Dembélé gerne erzielen würde. Die ‚Mundo Deportivo‘ berichtet von 70 bis 80 Millionen Euro, die Manchester United auf den Tisch legen müsste, um den Flügelstürmer ins Old Trafford zu lotsen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Katalanen seien nicht daran interessiert, Dembélé auf Leihbasis abzugeben, denn für die gewünschte Verpflichtung von Eric García (19/Manchester City) benötigt man das nötige Kleingeld. An Barça ist Dembélé noch bis 2022 gebunden, richtig glücklich wurde der hochbegabte Franzose seit seinem Wechsel ins Camp Nou im Jahr 2017 nie.

Weitere Infos

Kommentare