15 Millionen: Leipzig scharf auf Ligue 1-Knipser Dia

RB Leipzig hat dieser Tage so seine Probleme mit dem Toreschießen. Nicht ausgeschlossen, dass die Sachsen im Sommer noch einmal nachbessern. Der Blick wandert einmal mehr nach Frankreich.

Boulaye Dia schirmt den Ball ab
Boulaye Dia schirmt den Ball ab ©Maxppp

So einfach lässt sich ein Timo Werner dann doch nicht ersetzen. Vor allem mit dem Torschießen tut sich RB Leipzig in dieser Spielzeit schwer, weil die Neuzugänge Alexander Sörloth (25) und Hee-chan Hwang (25) noch nicht so recht zeigen, was sich die Sachsen von ihnen erhoffen. Soll Bayern München im Titelrennen ernsthaft Konkurrenz gemacht werden, muss dieses Handicap ausgemerzt werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Will man auch in Zukunft den Glücklosen die Scoring-Verantwortung übertragen oder bessert man zur kommenden Saison lieber noch einmal nach? Dass diese Frage schon jetzt durch die Köpfe der Verantwortlichen spukt, zeigt das Interesse an Boulaye Dia.

14 in 27

Wie ‚France Football‘ berichtet, genießt der Torjäger von Stade Reims in den Leipziger Transfer-Planspielen aktuell „Priorität“. Julian Nagelsmann soll angetan sein von Dias Qualitäten, die sich mit 14 Treffern in 27 Saisonspielen am besten zusammenfassen lassen – es ist die Quote eines Knipsers.

Im Januar hatte der 24-jährige Franzose bereits Premier League-Vertreter West Ham United auf den Plan gerufen, dessen Angebot in Höhe von zehn Millionen Euro lehnte Reims allerdings ab. Leipzig schweben nun laut ‚France Football‘ 15 Millionen Euro vor. Die Vertragslaufzeit bis 2022 drückt den Preis.

Weitere Infos

Kommentare