Schnäppchenpreis: Grillitsch nach England?

Am Saisonende läuft der Vertrag von Florian Grillitsch bei der TSG Hoffenheim aus. Das nimmt man auch auf der Insel zur Kenntnis.

Florian Grillitsch ist seit 2017 bei der TSG
Florian Grillitsch ist seit 2017 bei der TSG ©Maxppp

Mit den Scheich-Millionen aus Saudi-Arabien will Newcastle United künftig den Angriff auf die ganz Großen starten. Die düstere Gegenwart: Tabellenletzter mit nur sechs Punkten, es droht der Abstieg aus der Premier League. Im Januar wollen die Magpies deshalb aufrüsten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Etliche Namen wurden schon durch die britische Yellow Press gejagt und bei Newcastle ins Gespräch gebracht. Die ‚Sun‘ nennt mit Florian Grillitsch (26) einen weiteren Kandidaten. Schon seit Monaten seien die Nordengländer am Hoffenheim-Profi dran.

„Den nächsten Schritt machen“

An die TSG ist Grillitsch vertraglich nur noch Saisonende gebunden, die ‚Sun‘ bringt umgerechnet 3,5 bis 4,75 Millionen Euro als mögliche Januar-Ablöse ins Spiel. Konkurrenz bekommt Newcastle von der AS Rom. Schon im vergangenen Transferfenster war ein Abschied aus dem Kraichgau ein heißes Thema.

Vor allem der AC Mailand war am Österreicher interessiert, wollte die von Hoffenheim geforderten zwölf bis 15 Millionen Euro aber nicht aufbringen. Grillitsch kündigte damals an: „Jetzt bleibe ich noch ein Jahr bei Hoffenheim, werde meinen Vertrag erfüllen und denke, dass ich im Sommer den nächsten Schritt machen werde.“ Womöglich sogar schon im Winter.

Weitere Infos

Kommentare