FT-Exklusiv: Zoller einig mit neuem Klub

Simon Zoller war der Shootingstar des 1. FC Kaiserslautern in der abgelaufenen Zweitliga-Saison. Während es für die Roten Teufel am Ende nicht zum Sprung in die Bundesliga reichte, wird der 22-Jährige nächste Saison ganz sicher in der Eliteliga des deutschen Fußballs auf Torejagd gehen. Wie FussballTransfers erfahren hat, steht sein neuer Verein bereits fest.

Simon Zoller zieht es in die Bundesliga
Simon Zoller zieht es in die Bundesliga ©Maxppp

Für 300.000 Euro vor der Saison von Drittligist VfL Osnabrück in die Pfalz gewechselt, musste sich Simon Zoller dem harten Konkurrenzkampf im namhaft besetzten Angriff des 1. FC Kaiserslautern stellen. Gegen die gestandenen Zweitligaprofis Mo Idrissou, Olivier Occéan und Albert Bunjaku, die allesamt bereits im Oberhaus kickten, biss sich der gebürtige Friedrichshafener gleich in seiner Premieren-Saison durch. Mit 13 Saisontoren war er gleichauf mit Idrissou erfolgreichster Torschütze des FCK. Im Gegensatz zum gescheiterten Aufstiegsaspiranten wird der 22-jährige Stürmer in der Saison 2014/15 nicht mehr in der zweiten Liga auflaufen. Am gestrigen Freitag erhielt er von den ‚Roten Teufeln‘ die Freigabe zum Wechsel.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wir hatten ein Gespräch mit Stefan Kuntz. Der Spieler hat sich klar positioniert und würde gerne die Chance wahrnehmen, in die Bundesliga zu wechseln“, bestätigt Zoller-Berater Markus Peter. Trotz Vertrags bis 2017 will Kuntz dem Torjäger keine Steine in den Weg legen. Hertha BSC, der SC Freiburg, der 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach signalisierten zuletzt allesamt großes Interesse am Noch-Lauterer.

Nach Informationen von FussballTransfers ist sich Zoller bereits mit einem Klub einig geworden. Sein Weg wird zur kommenden Spielzeit zum 1. FC Köln führen. Die Ablösesumme liegt bei rund drei Millionen Euro, womit Kaiserslautern sein Investment innerhalb von nur einem Jahr verzehnfacht hat.

Weitere Infos

Kommentare