SGE, HSV oder Schalke? Franzosen-Juwel im Bundesliga-Anflug

  • veröffentlicht am
  • Quelle: FT-Exklusiv

Französische Spieler sind dieser Tage heiß begehrt. Der Hamburger SV, Schalke 04 und Eintracht Frankfurt geben sich nun ebenfalls frankophil. Das Bundesliga-Trio streckt die Fühler nach einem Top-Talent aus.

Nanizayamo könnte in der Bundesliga landen
Nanizayamo könnte in der Bundesliga landen ©Maxppp

Der FC Tours ist in Frankreich für seine exzellente Jugendabteilung bekannt. In diesem Sommer könnte mit Mickaël Ange Nanizayamo eines der größten Talente des Klubs in der Bundesliga anheuern.

Nach FT-Informationen zeigen derzeit mit dem FC Schalke 04, dem Hamburger SV und Eintracht Frankfurt gleich drei Klubs aus der Bundesliga Interesse am 19-jährigen Verteidiger-Talent. Die heißeste Spur führt aktuell in Richtung hessische Bankenmetropole. Schon vor drei Wochen schnappten sich die Adler mit Sébastien Haller völlig überraschend einen französischen Juniorennationalspieler. Mit Linksverteidiger Nanizayamo soll nun die Abwehr verstärkt werden.

Die Knappen wollen sich aber nicht kampflos geschlagen geben. Wie unsere Redaktion erfuhr, wird in Kürze mit einem Angebot aus Gelsenkirchen gerechnet. Dem Hamburger SV werden hingegen nur Außenseiterchancen attestiert. Genauso wie den interessierten Premier League-Klubs wie etwa Crystal Palace, da Nanizayamo einen Transfer in Richtung Deutschland präferiert.

Bei seinem Ausbildungsklub aus Tours, für den der 19-Jährige in der laufenden Saison zu drei Profieinsätzen kam, steht der französische U19-Nationalspieler noch bis 2018 unter Vertrag. Der Zweitligist würde den Kontrakt gerne ausdehnen, angesichts der namhaften Konkurrenz sind die Chancen aber gering. Französische Medien taxieren die Ablöse auf 1,5 bis zwei Millionen Euro.

Empfohlene Artikel

Kommentare