„Kieler Blow“: Die internationalen Pressestimmen zum Bayern-Aus

Das sensationelle Pokalaus des FC Bayern bei Holstein Kiel (5:6 n.E.) schlägt auch in Europas Sportpresse hohe Wellen. FT hat einige internationale Pressestimmen gesammelt.

Der FC Bayern schleicht geschlagen vom Feld
Der FC Bayern schleicht geschlagen vom Feld ©Maxppp

England

Die ‚Sun‘ bemüht mal wieder ein Wortspiel und spricht vom Kieler respektive „tödlichen Schlag“ (Kieler Blow gleich Killer Blow), der die Bayern traf. „Die Bayern scheitern im DFB-Pokal an einem unterklassigen Gegner“, heißt es dort.

Unter der Anzeige geht's weiter

Spanien

Während die ‚Mundo Deportivo‘ eine „kapitale Überraschung“ sah, waren die Bayern für die ‚Marca‘ sogar „lächerlich“. Die Madrider Sportzeitung: „Eine Sekunde vor Schluss und dann im Elfmeterschießen raus aus dem Pokal.“ Der Kieler Sieg sei eine „Bombe in Deutschland“.

Italien

„Sensation in Deutschland“, schreibt die ‚Gazzetta dello Sport‘, „Bayern scheidet gegen eine Mannschaft aus der zweiten Bundesliga aus. Kiel besiegt Europas beste Mannschaft. Neuer hält nicht einen Elfmeter und Roca verschießt beim sechsten Versuch.“ Die ‚Tuttosport‘ machte einen „Bayern-Schock“ aus.

Weitere Infos

Kommentare