Milan hat Simakan noch nicht abgehakt

Mohamed Simakan wird von Kylian Mbappé gefällt
Mohamed Simakan wird von Kylian Mbappé gefällt ©Maxppp

Beim AC Mailand hat man die Verpflichtung von Racing Straßburgs Mohamed Simakan nach dessen Knieverletzung noch nicht zu den Akten gelegt. „Das ist nicht sicher. Wir kennen den Jungen und haben seit September mit ihm zu tun“, wird Milan-Direktor Paolo Maldini von der ‚Gazzetta dello Sport‘ zitiert. Bei den Rossoneri will man zunächst die geplante Arthroskopie abwarten und dann entscheiden. Ärzte beider Klubs werden dem Bericht zufolge bei dem Eingriff anwesend sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Ausfallzeit von Simakan wird auf rund zwei Monate geschätzt. Der 20-jährige Innenverteidiger steht auch bei mehreren Klubs aus der Bundesliga, darunter RB Leipzig, Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund, auf der Einkaufsliste. Vor der Verletzung galt Milan jedoch als Favorit. Ein Angebot über 14 Millionen Euro zuzüglich Boni steht im Raum. Aufgrund der neuen Umstände erhofft sich der Serie A-Tabellenführer einen möglichen Preisnachlass. Als Alternativkandidaten gelten Fikayo Tomori (23, FC Chelsea) und Loïc Badé (20, RC Lens).

Weitere Infos

Kommentare