Uniteds Transferplan: Vier Ziele für den Winter

von Georg Kreul - Quelle: The Guardian
1 min.
Erik ten Hag im Interview vor einem Ligaspiel @Maxppp

Manchester United tut sich trotz großer Transferausgaben schwer, mit der Konkurrenz mitzuhalten. Für das Januar-Transferfenster haben die Red Devils gleich mehrere Verstärkungen geplant.

Es ist nach wie vor ordentlich Sand im Getriebe von Manchester United. Nach einem mäßigen Saisonstart haben sich die Red Devils mit fünf Siegen aus den vergangenen sechs Partien zuletzt Schritt für Schritt an die Europapokalplätze herangearbeitet. Zahlreiche Verletzungen verhindern aber derzeit einen weiteren Vormarsch des englischen Rekordmeisters.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Winter soll das Team von Trainer Erik ten Hag daher auf mehreren Positionen verstärkt werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Wie der ‚Guardian‘ berichtet, hat der Klub vier Positionen ausgemacht, auf denen im Januar nachgebessert werden soll. Vieles hängt bei United aber davon ab, ob Milliardär Jim Ratcliffe den Erwerb seiner 25-prozentigen Beteiligung am Klub abschließt.

Lese-Tipp Zum Schnäppchenpreis: United denkt an Barkley-Transfer

Definitiv kommen soll ein neuer Innenverteidiger. Ein weiteres Indiz dafür, dass Raphaël Varane im Winter abgegeben werden soll. Der Franzose ist in der Rangordnung hinter Harry Maguire zurückgefallen und darf für 20 bis 30 Millionen Euro gehen – womöglich zum FC Bayern.

Unter der Anzeige geht's weiter

Darüber hinaus geht die Mittelfeldzentrale aufgrund von Verletzungen und Leistungsschwankungen auf dem Zahnfleisch. Sowohl ein neuer Abräumer für die Sechs als auch ein Achter sollen den Weg ins Old Trafford finden. Abrunden soll das Transferfenster ein neuer Angreifer, der die lahmende Offensive beleben muss. In der Premier League sind derzeit Bruno Fernandes und Scott McTominay mit drei Treffern beste Torschützen des Teams.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter