Bailey-Poker: Welche Rolle spielt Sterling?

Manchester City befasst sich mit einer möglichen Verpflichtung von Leon Bailey. In die Karten könnte dem Guardiola-Klub die Verbindung zu Raheem Sterling spielen.

Raheem Sterling will Leon Bailey nach England locken
Raheem Sterling will Leon Bailey nach England locken ©Maxppp

Leroy Sanés Wechsel von Manchester City zum FC Bayern ist durch – einen potenziellen Nachfolger haben die Engländer schon im Blick: Leon Bailey von Bayer Leverkusen befindet sich im Fokus der Skyblues. Nach FT-Infos hat Trainer Pep Guardiola schon ein Gespräch mit Bailey geführt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das englische ‚Sky Sports‘ berichtet nun, dass City-Profi Raheem Sterling das Zünglein an der Waage werden könnte. Der 25-jährige Angreifer ist gut mit Bailey befreundet, beide werden zudem von der Berateragentur Colossal Sports Management vertreten.

Allein ist Manchester City im Rennen um Bailey nicht. Auch der FC Liverpool, Manchester United und der FC Everton wollen den 22-jährigen Jamaikaner laut ‚Sky Sports‘ am Samstag beim DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern begutachten. Bailey, dessen Vertrag bis 2023 läuft, steht einem Wechsel in die Premier League offen gegenüber.

Weitere Infos

Kommentare