Real: Neue Gerüchte um Zidane-Aus

Nach drei Champions League-Erfolgen hintereinander verließ Zinedine Zidane Real Madrid im Jahr 2018 überraschend. Nach einer ebenso unerwarteten Rückkehr 2019 scheint der französische Trainer nun erneut mit seiner Situation zu hadern. Die Spekulationen um eine Trennung am Saisonende nehmen zu.

Zinedine Zidane ist der Trainer von Real Madrid
Zinedine Zidane ist der Trainer von Real Madrid ©Maxppp

Die Fragezeichen rund um Zinedine Zidanes Zukunft bei Real Madrid werden größer. Nach Informationen von ‚Goal.com und Spox.com‘ besteht im Umfeld des Vereins die Sorge, dass Zizou den Verein am Saisonende verlassen könnte. Der 48-Jährige wirke „müde und ein wenig enttäuscht“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Durch das bittere Ausscheiden gegen den FC Chelsea im Halbfinale der Champions League am gestrigen Mittwochabend (0:2) sei die Enttäuschung des französischen Coaches gewachsen. Der schwache Auftritt und das drohende Verpassen der sportlichen Ziele könnte Zidanes Stimmung zusätzlich verschlechtert haben. Lediglich in La Liga haben die Merengues noch Chancen auf einen Titel.

Intern sollen die Klub-Verantwortlichen bereits über einen potenziellen Nachfolger für Zidane diskutieren. Gehandelt werden der im Sommer scheidende Bundestrainer Joachim Löw, Massimilano Allegri (vereinslos) sowie Raúl, der derzeit die zweite Mannschaft der Blancos trainiert. Zunächst gilt es aus Sicht von Zidane bei noch vier ausstehenden Spieltagen und zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Atlético Madrid die jetzige Spielzeit bestmöglich zu Ende zu bringen.

Weitere Infos

Kommentare