Alaba: „Keine Chance“ auf Barça-Transfer

Mehrere Leistungsträger haben zuletzt beim FC Bayern verlängert. David Alaba konnten die Klubbosse noch nicht überzeugen. Abschiedsgerüchte machen die Runde. Mit dem FC Barcelona scheint nun aber ein potenzieller Interessent abgesprungen zu sein.

David Alabas Vertrag endet 2021
David Alabas Vertrag endet 2021 ©Maxppp

Beim FC Bayern hat sich David Alaba mit seinen jüngsten Leistungen einmal mehr unverzichtbar gemacht. „Das ist schon auf einem sehr, sehr hohen Niveau. Bei Ballbesitz ist er sehr ballsicher, hat aber auch ein Auge für Spieler und Raum“, schwärmte Trainer Hansi Flick zuletzt und fügte an: „Er ist auf dieser Position ein Maßstab.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Ein Maßstab, der seine Zukunft möglicherweise außerhalb von München sieht. Alabas Vertrag läuft 2021 aus, dass er in sein letztes Vertragsjahr geht, gilt als ausgeschlossen. Heißt: Alaba wird in den nächsten Wochen verlängern oder den Klub verlassen, für den er seit 2008 spielt.

Barça streicht Alaba von der Liste

Mit dem FC Barcelona scheint aber nun einer der potenziellen Interessenten aus dem Rennen zu rein. Wie die ‚Mundo Deportivo‘ berichtet, gibt es „keine Chance“, dass Alaba ins Camp Nou wechselt. Das gleiche gilt laut der katalanischen Sportzeitung auch für Lucas Hernández. Dass der Franzose nach aktuellem Stand in München bleiben will, hatte FT schon am Samstag exklusiv berichtet.

Alaba war in den vergangenen Wochen immer wieder lose mit Barça in Verbindung gebracht worden. Da den Bayern ihrerseits Interesse an Nelson Semedo nachgesagt wird, schien sich ein Tauschgeschäft anzubieten. Auch ein solches scheint nun vom Tisch. Bleiben laut den Gerüchten der vergangenen Wochen noch Real Madrid und Inter Mailand als Alaba-Interessenten.

Weitere Infos

Kommentare