Verhandlungen sehr weit: Schalke vor Mamede-Transfer

von Tobias Feldhoff - Quelle: Record
3 min.
Marc Wilmots und Karel Geraerts @Maxppp

Der FC Schalke 04 hat Ersatz für Darko Churlinov an der Angel. Ein hochtalentierter Dribbler soll den Weg nach Gelsenkirchen finden.

Schalke 04 könnte nach Amin Younes die zweite Verstärkung für die offensiven Außenbahnen an Bord holen. Die portugiesische Zeitung ‚Record‘ berichtet, dass die Verhandlungen mit Sporting Lissabon über den 22-jährigen Tiago Ferreira zwar noch nicht abgeschlossen, aber bereits weit fortgeschritten sind.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ferreira, in seiner Heimat Mamede gerufen, kann auf beiden Flügeln sowie in der Not auch als Linksverteidiger zum Einsatz kommen. Bei Sporting gelang dem ehemaligen portugiesischen U-Nationalspieler der Durchbruch bei den Profis nicht, die zweite Mannschaft führte er aber als Kapitän aufs Feld. Zudem wurde er in der abgelaufenen Saison einmal in der Europa League eingesetzt.

Lese-Tipp Zwei Neue: Auf diesen Positionen sucht Schalke noch

Mamedes Ausstiegsklausel beläuft sich auf 60 Millionen Euro. Selbstredend müssten die Schalker diese Summe nicht annähernd aufbringen. In den Verhandlungen dürfte es vielmehr darum gehen, ob und inwieweit Sporting an einem zukünftigen Weiterverkauf beteiligt wäre.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter