Dank Ausstiegsklausel: Real plant schon den Haaland-Deal

Im Zuge seines in Manchester gefeierten Wechsel zu den Skyblues ließ sich Erling Haaland eine Ausstiegsklausel zusichern. Real Madrid schaut genau hin.

Erling Haaland zieht es zu ManCity
Erling Haaland zieht es zu ManCity ©Maxppp

Es ist erst ein paar Wochen her, dass Real Madrid das Transferduell um Erling Haaland gegen Manchester City verloren hat. Der norwegische Stürmer-Star stand zudem noch gar nicht für die Skyblues auf dem Platz und dennoch sollen die Königlichen schon jetzt einen Plan aufgestellt haben, wie man Haaland zukünftig verpflichten kann.

Unter der Anzeige geht's weiter

Einem Bericht der in Madrid ansässigen Sportzeitung ‚as‘ zufolge ist es fester Teil der mittelfristigen Transferpläne von Real, im Sommer 2024 einen neuen Anlauf beim Ex-Dortmunder zu starten. Denn dann greift eine Ausstiegsklausel über 150 Millionen Euro, die sich Haaland bei seinem ManCity-Wechsel zusichern ließ.

In Madrid werde die bloße Existenz dieser Klausel als Zeichen dafür gewertet, dass der 21-Jährige über kurz oder lang das Trikot des Weißen Balletts tragen möchte. Und anders als bei Kylian Mbappé, der nach seiner Wechselabsage bei den Königlichen in Ungnade gefallen zu sein scheint, hegt man in Madrid keinen Groll gegen Haaland. „Das hat nichts miteinander zu tun“, bestätigte Klubpräsident Florentino Pérez auch jüngst bei ‚El Chiringuito‘ auf die beiden Spieler angesprochen.

Benzema-Abschied 2024?

Tatsächlich ergibt eine Haaland-Verpflichtung im Jahr 2024 für Real auch deutlich mehr Sinn als im aktuellen Transferfenster. Zwar wäre der 21-Jährige dann knapp 100 Millionen Euro teurer als in diesem Jahr, doch am Finanziellen ist schon lange kein Transfer ins Bernabéu mehr gescheitert.

2024 könnte zudem ein Abschied von Karim Benzema Thema werden. Der 34-Jährige hat zwar aktuell nur noch Vertrag bis 2023, dass Real nach den jüngsten Glanzleistungen des Ballon D’Or-Kandidaten aber noch einmal verlängern möchte, scheint gesichert. 2024 könnte ein fließender Übergang von Benzema zu Haaland Konflikte vermeiden, die zwangsläufig aufgetreten wären, wenn sich zwei Superstars im Sturm um einen Platz streiten.

Bis diese Planungen aber überhaupt in die Tat umgesetzt werden können, wird Haaland erst einmal für ManCity auflaufen. Klar ist: Real beobachtet die Situation des Torjägers mit Argusaugen.

Weitere Infos

Kommentare