Zakaria sofort zu United?

Denis Zakarias Abgang von Borussia Mönchengladbach steht schon seit einer Weile fest. Der Schweizer könnte sich kurzfristig noch in Richtung Premier League verabschieden.

Denis Zakaria verfolgt aufmerksam den Spielball
Denis Zakaria verfolgt aufmerksam den Spielball ©Maxppp

Dass Denis Zakaria seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach nicht verlängern wird, verkündete der Bundesligist bereits zum Ende des vergangenen Jahres. Statt eines ablösefreien Wechsels nach der Saison könnte ein frühzeitiger Abschied bevorstehen. Wie ‚Sport1‘ und ‚Bild‘-Reporter Christian Falk unisono berichten, bekundet Manchester United konkretes Interesse am Schweizer.

Unter der Anzeige geht's weiter

Gespräche zwischen Ralf Rangnick und den Beratern des Nationalspielers haben demzufolge erste Früchte getragen. Ein Angebot der Red Devils liege Zakaria bereits vor. Zwischen United und den Fohlen scheint es allerdings noch keinen Kontakt bezüglich eines Transfers gegeben zu haben.

Große Konkurrenz für United

Zeigt sich Max Eberl dazu bereit, Zakaria noch im Januar ziehen zu lassen, winkt den Gladbachern eine Ablöse, mit der nicht unbedingt noch zu rechnen gewesen war. Im Sommer darf der 25-Jährige ablösefrei gehen. Dem Vernehmen nach würde die Borussia den defensiven Mittelfeldspieler für sechs bis sieben Millionen Euro abgeben.

Doch United ist nicht ohne Konkurrenz im Buhlen um Zakaria. Zuletzt machten Gerüchte um Juventus Turin die Runde. Auch andere europäische Topklubs wie der FC Bayern, Manchester City oder der FC Barcelona haben ein Auge auf den Sechser geworfen. Nach FT-Infos mischt zudem der FC Arsenal mit. Und mit Borussia Dortmund führte die Zakaria-Seite bereits aussichtsreiche Gespräche.

Weitere Infos

Kommentare