Geduldiger Matchwinner: England-Interesse an Dahoud

Mahmoud Dahoud hat lange gebraucht, doch nun ist er Stammspieler bei Borussia Dortmund. Das wird auch auf der Insel registriert.

Erling Haaland feiert Siegtorschützen Mo Dahoud
Erling Haaland feiert Siegtorschützen Mo Dahoud ©Maxppp

Borussia Dortmunds gestriger Sieg bei Eintracht Frankfurt war eine Willensleistung, die Mahmoud Dahoud mit seinem Treffer zum 3:2-Erfolg krönte. Nach langer Anlaufzeit ist der Mittelfeldspieler endlich wichtig für den BVB.

Unter der Anzeige geht's weiter

Vier Spielzeiten lang pendelte Dahoud zwischen Ersatzbank und Startelf. Doch seit der Ankunft von Trainer Marco Rose im vergangenen Sommer ist der 26-Jährige gesetzt. 16 seiner 18 Saisonspiele bestritt er von Anfang an, nur eine Innenbanddehnung zwang ihn kurzfristig zum Zusehen.

Verlängerung im vergangenen Sommer

Die Entscheidung aus dem Sommer, seinen Vertrag bei Borussia Dortmund bis 2023 zu verlängern, zahlt sich also aus. Dahoud ist geduldig geblieben und hat andere Optionen stets ausgeschlagen. Vor einem Jahr etwa sagte der Techniker West Ham United ab, obwohl er damals unter Edin Terzic mal wieder einen schweren Stand hatte.

Nun soll es wieder Interesse aus England geben. ‚Sport1‘ berichtet vom neureichen Newcastle United, das es auf Dahoud abgesehen haben soll. Der TV-Sender versichert aber auch, dass ein sofortiger Abschied aus Dortmund „zurzeit so gut wie ausgeschlossen“ ist. Liegt auch nahe, denn schließlich hat sich Dahoud nach Jahren auf der Bank nun endlich durchgesetzt.

Weitere Infos

Kommentare