Mustafi: Schalke-Zeit „tut weh“

Shkodran Mustafi im Schalke-Trikot
Shkodran Mustafi im Schalke-Trikot ©Maxppp

Shkodran Mustafi hat auf sein Halbjahr bei Schalke 04 zurückgeblickt. Im Rahmen seiner Vorstellung bei UD Levante sagte der Weltmeister von 2014: „Die vergangenen sechs Monate auf Schalke waren schlimm. Es tut weh, weil man weiß, dass es ein großer Klub in Deutschland ist. Wir sind abgestiegen, aber jetzt bin ich hier, um mich auf meinen Job zu konzentrieren.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Mustafi war im Winter ablösefrei vom FC Arsenal nach Gelsenkirchen gekommen und rutschte anschließend vorübergehend in die Arbeitslosigkeit. Beim spanischen Erstligisten plant der 29-jährige Innenverteidiger nun den Neustart. „Es war wichtig für mich zu einem Verein zu gehen, bei dem ich geliebt werde“, so Mustafi.

Weitere Infos

Kommentare